jugendfussball begreifen

Innovativer Trainer brennt für den Fußball

Der Trainerpreis des deutschen Fußballs 2016 geht an Julian Nagelsmann. Der junge, erfolgreiche Bundesligatrainer der TSG 1899 Hoffenheim ist der achte Seiner Zumpft, der diese Auszeichnung des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) erhält. Bisherige Preisträger waren Horst Hrubesch, Thomas Tuchel, Hermann Gerland, Christian Streich, Norbert Elgert, Maren Meinert und Markus Kauczinski. Die Auszeichnung würdigt insbesondere herausragende Leistungen eines Trainers oder einer Trainerin in der Nachwuchsarbeit. Geehrt wurde Nagelsmann in Gravenbruch auf dem Festakt anlässlich der Beendigung des 63. Fußball-Lehrer-Lehrgangs.

 

DFB-Sportdirektor Horst Hrubesch sagte: “Es ging schnell – aber das passt ja zu ihm. Julian Nagelsmann ist ein tolles Beispiel dafür, wie viele junge talentierte Trainer wir in Deutschland haben. Mit seiner Kompetenz und seiner Art der Menschenführung hat er seine Spieler für sich gewonnen. Er hat der TSG seine Handschrift verpasst, die Resultate sprechen für sich und für ihn. Von der Förderung durch Julian Nagelsmann haben schon viele Spieler profitiert, Moritz Leitner und Niklas Süle sind nur zwei Beispiele für Spieler, die über das Training bei ihm in den Auswahlmannschaften des DFB angekommen sind. Es spricht viel dafür, dass Julian Nagelsmann eine große Trainerkarriere vor sich hat.”

 

Seine Fußball-Lehrer-Lizenz hat Nagelsmann vor einem Jahr als Teilnehmer des 62. Fußball-Lehrer-Lehrgangs erworben. Seit 11. Februar 2016 ist er Trainer der TSG 1899 Hoffenheim. Nagelsmann war zu diesem Zeitpunkt 28 Jahre alt, er ist damit der jüngste hauptamtliche Cheftrainer der Bundesligageschichte. Unter ihm gelang der TSG der Sprung von Platz 17 auf Platz 14 und damit der Klassenverbleib in der Bundesliga. Zuvor war Nagelsmann als Juniorentrainer erfolgreich gewesen. Mit Hoffenheim wurde er 2014 Deutscher A-Juniorenmeister und 2015 Vizemeister. Seine Laufbahn als Spieler musste Nagelsmann im Alter von 20 Jahren verletzungsbedingt beenden. Seither ist er als Trainer aktiv, zunächst in der Jugend des FC Augsburg und des TSV 1860 München, seit 2010 in Hoffenheim.

 

Zum Trainerpreis sagte Nagelsmann: “Diese Auszeichnung kommt für mich sehr überraschend und ist eine große Ehre für mich. Es gibt so viele Kollegen, die seit Jahren auf höchstem Niveau einen grandiosen Job machen und die eine solche Wertschätzung mindestens ebenso verdient hätten. Dass mir als Rookie nun eine solche Ehre zuteil wird, macht mich fast sprachlos, und das bin ich selten. Ich danke allen herzlich, die dafür verantwortlich waren, und kann versprechen, dass diese Auszeichnung so früh in meiner Trainerkarriere eine hohe Motivation sein wird, meinen Weg weiterzugehen.”

 

DFB-Press / Sportali Redaktion

Junge Kicker begeistern und Fans sorgen für Bombenstimmung

Junge Kicker begeistern und Fans sorgen für Bombenstimmung

.1. FC Nürnberg unbeirrt an die Spitze Die Nürnberger hatten sich zweifelsohne für diesen Turniertag etwas besonderes vorgenommen. Und waren wohl deshalb nicht zu bremsen beim 30. E-Juniorenturnier in Blaustein. In der Lixsporthalle gab es eigentlich nur eine Phase, in der die Franken wirklich ins Hintertreffen zu geraten drohten: Und zwar im Endspiel gegen Mainz 05. Es stand zwar bereits 2:0...weiter lesen »

Mittwoch, 13.02.2013BakKommentare 0Views: 192658
IMG_2814.JPG

ICU-Cup: Junglöwen auf Erfolgskurs in München Lohhof

ICU-Cup: Junglöwen auf Erfolgskurs in München Lohhof

Junglöwen gewinnen ICU-Cup 2013 Beim erstklassig besetzten ICU-Junior-Cup des SV Lohhof in Unterschleißheim gewann der TSV 1860 München vor SpVgg Greuther Fürth und SpVgg Unterhaching. Seit Jahren treffen sich dort die besten Teams zu einer Art Vergleichskampf. Es fiel allerdings auf, das in diesem Jahr erstmals Red Bull Salzburg nicht am Start war.   Die Zuschauer konnten in 42...weiter lesen »

Montag, 11.02.2013Live BlogKommentare 0Views: 69630
IMG_4108.JPG

Yougsters vom 1. FC Nürnberg spielen auf

Yougsters vom 1. FC Nürnberg spielen auf

.Die E-Junioren des 1. FC Nürnberg haben sich souverän durchgesetzt beim internationalen Blausteiner Hallenturnier am Samstag. In einem hoch dramatischen Finale bezwangen sie am Ende auch noch die sehr kampfstarken Mainzer mit 2:0. Der Jubel dementsprechend hoch bei den Cluberern. VfB Stuttgart verpasst Finale Eine Art vorgezogenes Endspiel hatte es bereits im Halbfinale gegeben, als die...weiter lesen »

Samstag, 09.02.2013salgKommentare 0Views: 197287
Siegereltern.JPG

Favoriten, Fairness und Freundschaft im Juniorenfußball

Favoriten, Fairness und Freundschaft im Juniorenfußball

.FC Augsburg überrascht mit seiner U13 Den Sensationssieg des SV Ulm 1846 über den VfB Stuttgart meldete die Reaktion bereits. Aber beim Blausteiner Hallencup der U13 gab es noch einige weitere Überraschungen. Eigentlich wurde der FC Augsburg gar nicht zum engsten Favoritenkreis gezählt. Dennoch marschierten sie bis ins Viertelfinale – ausgerechnet gegen den Lokalrivalen 1. FC...weiter lesen »

Donnerstag, 07.02.2013salgKommentare 0Views: 194515
2013_2_AKTION_Titel.JPG

Schon viele große Fußballkarrieren begannen in Blaustein

Schon viele große Fußballkarrieren begannen in Blaustein

Bester Keeper Leon Krapf - hier rechts in Aktion, kommt vom 1. FC Nürnberg und ist DfB-Auswahlkeeper. Links bei der Preisverleihung mit Jugendleiter TSV 1899 Blaustein Dr. Jürgen Reess  Unterm Strich lag eine gewisse Zufriedenheit über dem ersten Veranstaltungstag des Blausteiner Hallenpokals der U15, und das sicherlich nicht nur  bei Turnierorganisator Endres. Auch deshalb,...weiter lesen »

Mittwoch, 06.02.2013salgKommentare 0Views: 161285
IMG_1594.JPG

Wenn ungesetzte Teams plötzlich das Rennen machen

Wenn ungesetzte Teams plötzlich das Rennen machen

SSV Ulm 1846 sorgt für Finalkrimi Das war die reinste Marter für Ulms Trainer Uwe Mathes, der beim Blausteiner Hallencup die U13 betreute. Er hätte ganz sicher einige neue graue Haare bekommen – nur wäre das nicht weiter bei ihm aufgefallen. „Wahnsinnig, wie nervenaufreibend das war.“ Nicht weniger als 12 Minuten, und damit zwei Minuten mehr als die reguläre Spielzeit, dauerte die Verlängerung...weiter lesen »

Dienstag, 05.02.2013salgKommentare 0Views: 161554
IMG_2080.JPG

Spannung, Können, Höchstleistung beim Blausteiner Hallenpokal

Spannung, Können, Höchstleistung beim Blausteiner Hallenpokal

.Stuttgart bekommt also den riesigen Pokal. Die C-Jugend hat beim Blausteiner Hallenpokal Sturm Graz, den FC Bayern München, den FC Nürnberg und die Hertha aus Berlin auf die Plätze verwiesen. Damit setzte sich einer der Favoriten durch. Hoch gehandelt worden waren bis zuletzt auch Mainz 05 und die Frankfurter Adler, die aber in ihren Viertelfinalspielen gegen Graz und Nürnberg...weiter lesen »

Sonntag, 03.02.2013salgKommentare 0Views: 170581
IMG_2067.JPG

VfB Stuttgart dominiert mit C-Jugend die Konkurrenz

VfB Stuttgart dominiert mit C-Jugend die Konkurrenz

  Der VfB Stuttgart hat zwar heute in der Bundesliga eine 3:1-Niederlage eingefahren. Dafür  gewann  heute Abend der VfB souverän mit seiner C-Jugend den 30. Blausteiner Hallenpokal. Im Finale setzte sich das U-15-Team gegen die Überrschungsfinalisten, den SK Sturm Graz aus Österreich letztlich klar mit 3:0 durch. Das Halbfinale gegen den Mitfavoriten FC Bayern München war...weiter lesen »

Samstag, 02.02.2013salgKommentare 0Views: 174194
IMG_1935.JPG

Jugendfußball heißt für das Leben lernen!

Sportali Expertenrubrik _________________

Richtige Entscheidung

 

Wir treffen ca. 20.000 Entscheidungen pro Tag, die meisten davon unbewusst. Selbst die bewusstesten Entscheidungen werden nicht rein zweckrational getroffen. Es ist also nicht die reine Logik, der unsere Entscheidungen unterliegen, sondern wir treffen sie unter Einfluss von Emotionen, Impulsivität, Risikobereitschaft, Erziehung, Erfahrungen und Genen. Eine ganz wichtige Rolle hierbei spielen die Antizipation und die Intuition.

Antizipation
Sportwissenschaftler gehen davon aus, dass Antizipation zum Beispiel durch mentales Training gezielt ausgebaut oder erst erlernt werden kann. Die Folge ist eine Erweiterung der eigenen Möglichkeiten hinsichtlich von Bewegungs-abläufen und Aktionsmustern, deren Differenzierung und Vielzahl. So lernt der Sportler, diese bislang unbewussten Abläufe zu kontrollieren. Das hat auch gesamtheitliche Auswirkungen, denn durch die bessere Kontrolle können die Folgen und die Zahl von falschen Reaktionen vermindert werden, was ganz nebenbei auch das Verletzungsrisiko verringert.

Intuition
ist die Fähigkeit zur Informationsverarbeitung und zur angemessenen Reaktion bei großer Komplexität der zu verarbeitenden Daten. Neue Forschungsergebnisse belegen , dass man mit der Intuition in komplexen Situationen oftmals zu besseren Entscheidungen kommt als mit dem bewussten Verstand. Das Unbewusste ist in der Lage, weitaus mehr Informationen in kürzerer Zeit zu berücksichtigen, als das Bewusstsein, das zwar sehr präzise ist, jedoch mit nur wenigen Informationen gleichzeitig zurechtkommt.    

(Wo 41/42)

Anton Rappl - Sportali Experte
Sportali auf FacebookSportali auf Twitter